BLK-Programm FörMig - was ist das?

Das BLK-Modellprogramm  zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund (FörMig) ist ein Programm, bei dem Bund und Länder im Rahmen der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) zusammenwirken.

Im Zentrum des Modellprogramms steht die sprachliche Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund an Schnittstellen des Bildungssystems: vom Kindergarten in die Schule, in weiterführende Schulen, von der Schule in den Beruf.

Ein weiterer Aspekt des Programms: Alle an der sprachlichen Bildung und Erziehung Beteiligten - z.B. Familie, Schule, Kindertageseinrichtungen, Bibliotheken oder Vereine - werden in die Entwicklung von Förderkonzepten einbezogen.

Damit soll das BLK-Modellprogramm FörMig zur Verbesserung der sprachlichen Bildung und der schulischen und beruflichen Integration von Migranten beitragen.


Am 1. April 2005 startete das fünfjährige bundesweite Modellprogramm "Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund - FörMig" der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) in Schleswig-Holstein.

Es wird je zur Hälfte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und den zehn teilnehmenden Ländern gefördert.

Das Ziel: Kindern und Jugendlichen aus zugewanderten Familien eine bessere sprachliche Förderung zu bieten, um ihre Erfolgschancen an deutschen Schulen zu erhöhen.

Das Institut für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg hat als Programmträger die wissenschaftliche Begleitung übernommen und bietet auf dem zentralen Server Informationen zum FörMig Programm. In Schleswig-Holstein liegt die Umsetzung des Programms beim IQSH in Kiel.


Das BLK-Modellprogramm FörMig ist auf die Sprachförderung von Kindern und Jugendlichen konzentriert.

Besondere Innovationsakzente sind:

  • Sprachdiagnostik
  • Kooperative Sprachförderung
  • Sprachfördernetzwerke
  • Sprachförderung an Übergängen im Bildungssystem
  • Sprachförderung in jedem Unterricht
  • Mehrsprachigkeit als Ressource

Eine ausführliche Darstellung enthält der vom Programmträger herausgegebene Flyer